Stapcontact-methode Workshop ® 

 

Die Stapcontact-methode wurde von Klaas Wijnberg (Niederlande) entwickelt.

Kerstin Quaas ist die erste qualifizierte Trainerin der Stapcontact-methode, die diese in Deutschland unterrichten darf. 

Der Stapcontact-Workshop mit Kerstin Quaas

Kerstin Quaas ist die erste qualifizierte Trainerin der Stapcontact-Methode, die diese in Deutschland unterrichten darf. Seit 10 jahren ist sie Schülerin von Klaas Wijnberg und gefragte Hundetrainerin. Sie ist Inhaberin des „Landhauses Wehn“, ein Ausbildungszentrum für Mensch und Hund mit einem angeschlossenem Hunde- und Pferdehotel. 

 

Der Workshop richtet sich an den Hundebesitzer,

 

  • der auf Suche ist nach Veränderung und/oder Vertiefung der Beziehung zu seinem Hund.

  • der etwas Anderes sucht, als die konventionellen Erziehungsmethoden bieten können

  • der der Natur des Hundes näher rücken möchte

  • den die nonverbale Kommunikation schon immer fasziniert hat

 

Der Hund ist ein lebendiges Wesen, welches viel nuancierter funktioniert und geistig beweglicher ist, als bisher angenommen wird. Keine Maschine, die nach einer mehrwöchigen Investition von Zeit, Arbeit und Geld alles von selbst macht und weitermachen wird.

 

Nicht das Einstudieren von Gehorsamkeitsübungen, sondern die Beziehung zwischen Mensch und Hund sehen wir als wichtigstes Fundament für ein gemeinsames, langes und harmonisches Leben. Zusammenarbeit und der daraus resultierende Gehorsam ist das Ergebnis eines gemeinsamen Entwicklungsprozesses.

 

Dafür ist es wichtig, in sich zu schauen:

Warum tue ich das mit dem Hund, was ich tue? Was im Gegenzug braucht der Hund von mir? Der Hund als Spiegel. Es geht also um Veränderung.

 

In dem Stapcontact-methode Workshop wird das Wissen vermittelt, was jeder Hundebesitzer haben sollte, um sein Tier zu begleiten.

Neben dem theoretischen Unterricht gibt es einen praktischen Unterricht, in dem die Beziehung zwischen Mensch und Hund zentral steht:

  • deutlich geordnete Rudelstruktur zwischen Mensch und Hund,

  • Aufbau von Konzentration und Vertrauen des Hundes

  • Erlernen der nonverbalen Kommunikationstechnik

  • Lernen, wie man ein eigenes, konstruktives Training aufbaut mittels des neu erworbenen theoretischen Wissens aus der Ethologie, Biologie und Psychologie (Lernsysteme) des Hundes.

 

Der Workshop ist über zwei Wochenenden verteilt und beginnt jeweils Samstagmorgen und endet Sonntagabend.

Im Weiteren besteht die Möglichkeit, an Intensivworkshops und Themenworkshops teilzunehmen, um das Wissen und die Technik der nonverbalen Methode zu vertiefen.

Für Getränke und ein Vollwert-Lunch während des Workshops wird gesorgt.

Adresse

Landhaus Wehn

Kerstin Quaas, Berto Kleine

Wehn 31

51545 Waldbröl

Tel. 02291-908851

Mobil 0160-4087501

 

Amtliche Betriebszulassung laut Tierschutzgesetz

  • w-youtube
  • w-facebook